Elisabeth Ehmann

Elisabeth Ehmann (born 1977 in Munich, lives and works in Berlin)

An essential component of Ehmann’s artistic practice is the elemental experience of collecting materials to explore creative processes. Ehmann is interested in the essential quality of the materials she uses as well as their formal properties. The material for her collages, for example, comes from a wide variety of sources, such as art catalogs or historical journals, which she finds in second-hand bookstores, bookstores, and markets throughout Europe. Her sculptures go through many different stages from wire forms to 3D scans to differently surface-treated casts, and her format-blasting collages become multidimensional spaces. From a meticulous sequence of many production steps, works of subtle beauty emerge that seem to harbor something mysterious and at times dark behind the seemingly innocuous surface, without being off-putting.

Solo and group exhibitions (selection)
Folkestone Triennial, United Kingdom 2014 / DAS ALL, Galerie The Grass is Greener, Leipzig 2018 / The National Monegasque Committee of the International Association of Fine Arts (A.I.A.P) with the UNESCO, Monaco 2016 / Galerie invaliden1 y sus amigos, Puente de Génave, Spain 2018. Ehmanns nächste Einzelausstellung findet vom 24. März bis 09. April 2023 im Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Str. 3, 10963 Berlin statt.

Ein wesentlicher Bestandteil von Ehmanns künstlerischer Praxis ist die elementare Erfahrung des Sammelns von Material zur Erforschung kreativer Prozesse. Ehmann interessiert sich für die wesentliche Qualität der von ihr verwendeten Materialien sowie deren formale Eigenschaften. Das Material für ihre Collagen etwa stammt aus unterschiedlichsten Quellen wie Kunstkatalogen oder historischen Zeitschriften, die sie in Antiquariaten, Buchläden und auf Märkten in ganz Europa findet. Ihre Skulpturen durchlaufen viele verschiedene Stadien von der Drahtform über 3D-Scans bis zu unterschiedlich oberflächenbehandelten Güssen, ihre formatsprengenden Collagen werden zu multidimensionalen Räumen. Aus einer minutiösen Abfolge vieler Produktionsschritte entstehen Werke von subtiler Schönheit, die hinter der scheinbar harmlosen Oberfläche etwas Rätselhaftes und bisweilen Dunkles zu bergen scheinen, ohne dabei abschreckend zu wirken.

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)
Folkestone Triennial, Großbritannien 2014 / DAS ALL, Galerie The Grass is Greener, Leipzig 2018 / The National Monegasque Committee of the International Association of Fine Arts (A.I.A.P) with the UNESCO, Monaco 2016 / Galerie invaliden1 y sus amigos, Puente de Génave, Spanien 2018. Ehmanns next solo exhibition will take place from 24.03. until 09.04.2023 at Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Str. 3, 10963 Berlin.

 

Invitation / Einladung
European Parliament, 2020/2021

The European Parliament established an art collection in 1980 on the initiative of its first president, Simone Veil. This comprises representative works of modern art from all EU Member States with a focus on contemporary creation. The Bureau of the European Parliament has recently decided to expand this collection to include works by women artists from some Member States. The works of art sought should have been created after 2000 and reflect innovative techniques and forms of expression. On behalf of the European Parliament, I would therefore like to invite you to propose a work of art created by you for purchase. This invitation to submit a proposal goes out to 30 artists in Germany.

Das Europäische Parlament hat 1980 auf Initiative der ersten Präsidentin, Simone Veil, eine Kunstsammlung angelegt. Diese umfasst repräsentative Werke moderner Kunst aus allen EU-Mitgliedstaaten mit Schwerpunkt auf zeitgenössischem Schaffen. Das Präsidium des Europäischen Parlaments hat jüngst beschlossen, diese Sammlung um Werke von Künstlerinnen aus einigen Mitgliedstaaten zu erweitern. Die gesuchten Kunstwerke sollten nach 2000 entstanden sein und innovative Techniken und Ausdrucksformen widerspiegeln. Ich darf Sie daher im Namen des Europäischen Parlaments einladen, ein von Ihnen gestaltetes Kunstwerk für einen Ankauf vorzuschlagen. Diese Einladung zur Einreichung eines Vorschlags ergeht an 30 Künstlerinnen in Deutschland.

Georg PFEIFER
Leiter / Head
Europäisches Parlament / European Parliament
Generaldirektion Kommunikation
Directorate General Communication